Gewinnsparer machen es möglich

Unterstützung für Warenkorb Boele und Stationäres Hospiz Hagen

Unsere Filialen Boele und Rathaus-Galerie Hagen unterstützen aus den Reinerträgen des Gewinnsparens

Gewinnen, sparen, helfen – vom Motto der Gewinnsparer profitierten dieses Mal der Warenkorb in Boele und das Stationäre Hospiz Hagen.

Den Boeler Warenkorb des Caritasverbandes Hagen e. V. führen freiwillig engagierte Mitarbeiter. Sie holen in den Geschäften die kostenlos abgegebenen Waren ab, organisieren den Ablauf und Verkauf im Warenkorb. Das ist natürlich mit laufenden Kosten verbunden. Zwar werden die Waren gegen einen kleinen Betrag an Bedürftige abgegeben. Aber eine Spende ist immer willkommen, um den Betrieb auch zukünftig weiterzuführen.

Und so freuten sich Thomas Koslowski und Michaela Engelhardt vom Warenkorb Boele als ihnen Nicolas Büscher, Leiter unserer Filiale Boele, am Freitag, 25. Juni 2021, eine Zuwendung in Höhe von 1.000,00 Euro aus den Reinerträgen des Gewinnsparens überreichte.

„Der Warenkorb Boele leistet eine großartige und wichtige Aufgabe, damit bedürftige Menschen sich für kleines Geld lebenswichtige Nahrungsmittel kaufen können. Wir freuen uns, dass auch wir mit unserer ‚Finanzspritze‘ einen Beitrag leisten“, so Nicolas Büscher.  Bereits im letzten Jahr hat die Filiale Boele dem Warenkorb Boele eine Zuwendung von 1.000,00 € zukommen lassen. Aufgrund der Corona-Regeln war eine persönliche Übergabe aber nicht möglich.

v.l.n.r.: Michaela Engelhardt (Warenkorb Boele), Nicolas Büscher (Filialleiter der Märkischen Bank in Boele), Thomas Koslowski (Warenkorb Boele)v.l.n.r.: Michaela Engelhardt (Warenkorb Boele), Nicolas Büscher (Filialleiter der Märkischen Bank in Boele), Thomas Koslowski (Warenkorb Boele)

Das Stationäre Hospiz Hagen gibt es seit Februar 2018 in Zusammenarbeit mit der Hospiz Klaus-Korte-Stiftung.

Marco Schürmann, Leiter unserer Filiale Rathaus-Galerie der Märkischen Bank, hatte bei seinem Besuch am Dienstag, 29. Juni 2021, in der Rheinstraße einen Scheck in Höhe von 2.000,00 € dabei, den er gerne an Pfarrer Martin Wehn (Geschäftsführer der Stationäres Hospiz Hagen gGmbH, Merle Schüpphaus (Pflegedienstleiterin), Dr. Gerhard  Koch (Vorsitzender des Fördervereins für ein Stationäres Hospiz Hagen e. V.) und Inge Schmitz-Buschmann (Schatzmeisterin des Fördervereins) überreichte.

„Ich bin beeindruckt von der großartigen Arbeit des geschulten Pflegepersonals sowie der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, den Bedürftigen in Begleitung ihrer Angehörigen die verbleibende Lebenszeit so angenehm wie möglich zu machen. Daher freue ich mich, dass auch wir mit unserer ‚Finanzspritze‘ aus den Reinerträgen des Gewinnsparens einen Beitrag für die mitmenschliche Tätigkeit leisten können“, so Marco Schürmann.

v.l.n.r.: Pfarrer Martin Wehn (Geschäftsführer der Stationäres Hospiz Hagen gGmbH), Dr. Gerhard Koch (Vorsitzender des Fördervereins für ein Stationäres Hospiz Hagen e. V.), Merle Schüpphaus (Pflegedienstleiterin), Marco Schürmann (Filialleiter der Märkischen Bank Filiale Rathaus-Galerie) und Inge Schmitz-Buschmann (Schatzmeisterin des Fördervereins)v.l.n.r.: Pfarrer Martin Wehn (Geschäftsführer der Stationäres Hospiz Hagen gGmbH), Dr. Gerhard Koch (Vorsitzender des Fördervereins für ein Stationäres Hospiz Hagen e. V.), Merle Schüpphaus (Pflegedienstleiterin), Marco Schürmann (Filialleiter der Märkischen Bank Filiale Rathaus-Galerie) und Inge Schmitz-Buschmann (Schatzmeisterin des Fördervereins)

Nicolas Büscher und Marco Schürmann bedanken sich bei den Gewinnsparern, die die Zuwendung an den Warenkorb Boele und an das Hospiz möglich machten. Denn 25 Prozent des Spieleinsatzes pro Gewinnsparlos fließen in gemeinnützige Projekte und Institutionen.

Möchten Sie auch vor Ort gemeinnützige Einrichtungen unterstützen? Zusätzlich ganz bequem Geld beiseite legen? Und auch noch nebenbei die Chance auf attraktive Gewinne haben? Dann werden auch Sie Gewinnsparer! Nähere Informationen finden Sie hier.