47. Internationaler Jugendwettbewerb „Freundschaft ist … bunt!“ der Volksbanken

Wir gratulieren den Ortssiegern

Unter dem Motto „Freundschaft ist … bunt!“ forderten wir Kinder und Jugendliche auf, sich künstlerisch mit dem Thema auseinanderzusetzen.

389 Bilder und 67 Quizlösungen gingen bei uns ein.

Am Mittwoch, 29. März 2017, zeichnete Martin Weber, Filialdirektor unserer Bank in Menden, die Ortsgewinner mit Preisen aus.

Die richtige Antwort beim Quiz lautete für die Klassen 1 – 4: „Eis essen“ und für die Klassen 5 – 9 „Nichts trennt uns“. Gewonnen haben: Taylor Klug aus Hemer, Pauline Marie Peters aus Hagen, Lea Kusenberg aus Hagen, Finn-Elias Hommes aus Hagen, Illias El Mrabite aus Iserlohn und Giuliana Barthel aus Menden.

Die Preise des Malwettbewerbs in der Altersgruppe 1 (Klasse 1 + 2) gehen an:

  • Lotta Wiesendt aus Hagen (Platz 1),
  • Julia Glück aus Hagen (Platz 2),
  • Amal Ewald aus Hagen (Platz 3) und
  • Linda Stisch aus Hagen (Sonderpreis)

 

Die Preise des Malwettbewerbs in der Altersgruppe 2 (Klasse 3 + 4) gehen an

  • Berfin Mohamad aus Hagen (Platz 1),
  • Amanda Hemmersbach aus Menden (Platz 2),
  • Lara Gerstberger aus Menden (Platz 3),
  • Yaren Yayla aus Hagen (Sonderpreis) und
  • Sarah Grzegorz aus Hagen (Sonderpreis).

 

Die Preise des Malwettbewerbs in der Altersgruppe 3 (Klasse 5 + 6) gehen an

  • Olivia Heiland aus Menden (Platz 1),
  • Pia Valentina Brackhagen aus Menden (Platz 2),
  • Mailin Memis aus Menden (Platz 3) und
  • Janice Mecklenbrauck aus Menden (Sonderpreis).

 

Die Preise des Malwettbewerbs in der Altersgruppe 4 (Klasse 7 - 9) gehen an

  • Jasmin Hollmann aus Menden (Platz 1),
  • Vivien Ayleen Eversberg aus Menden (Platz 2) und
  • Selin Baydili aus Menden (Platz 3).

 

Die Preise des Malwettbewerbs in der Altersgruppe 5 (Klasse 10 - 13) gehen an

  • Jessica Schulz aus Hemer (Platz 1),
  • Eva Marie Walter aus Menden (Platz 2),
  • Frances Camen aus Menden (Platz 3) und 
  • Diana Hergert aus Menden (Sonderpreis).


Die Beiträge der Erst-, Zweit- und Drittplatzierten in der Wettbewerbskategorie sind nun für die Jurierung auf Landesebene nominiert. Wenn die Arbeiten auch die Landesjury überzeugen, haben sie die Chance, auf Bundes- und internationaler Ebene zu gewinnen.

„Wir sind beeindruckt von der Vielzahl und dem Einfallsreichtum der eingereichten Arbeiten und bedanken uns vielmals für die rege Teilnahme am Wettbewerb. Die Schülerinnen und Schüler haben uns sehr eindrucksvoll gezeigt, was für Sie Freundschaft bedeutet“, so Martin Weber.