Märkische Bank unterstützt die Sekundarschule Altenhagen bei ihrem Projekt zur Gewaltprävention

Gewinnen, sparen, helfen – vom Motto der Gewinnsparer profitierte diesmal die Sekundarschule Altenhagen. Denn mit Hilfe der Märkischen Bank kann das Projekt zur Gewaltprävention an der Schule realisiert werden.

Marco Schürmann, Leiter der Filiale Rathaus-Galerie in Hagen, überreichte am Freitag, 28. August 2015, einen Scheck in Höhe von 1.000,00 Euro. „Wir freuen uns, dass mit unserer Spende aus den Reinerträgen die Sekundarschule Altenhagen in der Schule ein Gewaltpräventionsprogramm anbieten kann“, so Marco Schürmann. Jeden Freitag können so 14 Jungen und Mädchen in der Sporthalle der Schule an dem Martial Arts Coaching (Kampfkunst-Training) von Peter Hummel (Diplom-Pädagoge und approbierter Psychotherapeut) und Bernd Kühnapfel (Leiter der Nihon Kai Akademie) teilnehmen.

13 Schülerinnen und Schüler, die an dem Training teilnahmen sowie (von links) Marco Schürmann, Bernd Kühnapfel, Theo Kleinhofer (Sekundarschulrektor), Arno Lohmann (Bezirksbürgermeister Hagen-Mitte) und Peter Hummel.