Spende an die Städt. Waisenhäuser in Hagen

Seit vielen Jahren gibt es in der Stadt Hagen die Tradition, dass der jeweilige Oberbürgermeister auf das Ausgeben von Weihnachtsgeschenken verzichtet und den hier eingesparten Betrag den Hagener Kinderheimen spendet.
In diesem Jahr ist dies aufgrund der städtischen Haushaltssperre nicht möglich. Als Hermann Backhaus, Vorstandsvorsitzender der Märkischen Bank eG, dies erfahren hat, sagte er sofort zu, in diesem Jahr die Spendenzahlungen in Höhe von jeweils 500 EURO an die drei Kinderheime (Agnesheim Funckenhausen, Jugendhilfe Selbecke und ev. Kinderdorf Weißenstein) zu übernehmen. Oberbürgermeister Erik O. Schulz zeigte sich begeistert und dankbar über diese großartige Geste.

Am 8. Dezember 2014 überreichte Hermann Backhaus die Spenden an Herrn Oberbürgermeister Schulz sowie die Geschäftsführer der drei Kinderheime.