Ausstellung von Helge Duscha in der Märkischen Bank in Herdecke

Hobbykünstler zeigt „Poesie in Farbe“

Bis zum 29. Dezember 2014 können alle Interessenten die Ausstellung „Poesie in Farbe – Aquarellbilder von Helge Duscha“ in den Räumlichkeiten der Märkischen Bank in Herdecke während der Öffnungszeiten besuchen.

Hubert Hohoff, Filialleiter der Märkischen Bank in Herdecke, eröffnete am 22. Oktober die Ausstellung. Olga Vinnitskaya, Leiterin der Kunstakademie Wetter, sprach die einführenden Worte zu den Bildern des Hobbykünstlers.

In der Kunstschule Wetter wurde auch der Grundstein für sein Hobby – Aquarellmalerei – gelegt. „Gewissermaßen wurde ich nach meiner Pensionierung aus dem Polizeidienst zur Malerei gezwungen“, sagt Helge Duscha von sich selbst.  Seine Familie kannte sein künstlerisches Talent und schenkte ihm zu Weihnachten einen Gutschein für zehn Malstunden an der Kunstakademie Wetter.  

Die Aquarellmalerei ist eine besonders schwierige Technik, weil Korrekturen durch Übermalen kaum möglich sind und helle Flächen wie zum Beispiel Lichteinfall, Wolken oder weiße Blüten beim Malen ausgespart werden müssen. Helge Duscha macht sich daher vor dem Malen Gedanken, wie er das Motiv anlegen möchte, in welcher Reihenfolge er die Farben aufträgt und wo er Flächen freilassen muss.

„Interessant finde ich bei der Aquarellmalerei auch die verschiedenen Techniken mit unterschiedlichen Materialien auf trockenem, nassem, glattem oder strukturiertem Karton, wodurch ich immer wieder neue und überraschende Effekte und Wirkungen erzielen kann“, begeistert sich Helge Duscha.

Das Malen mit Aquarellfarben hat für ihn auch eine ganz praktische Bedeutung, da er mit den wenigen benötigten Utensilien auch problemlos im Freien malen kann.

Bevorzugt malt er Motive aus seiner Heimatstadt Wetter sowie perspektivische Darstellungen mit Häusern und Landschaften, aber auch Blumen und Küstenmotive. Bei seinen Bildern reizt ihn besonders die Darstellung von Licht und Schatten, von räumlicher Tiefe, Wasser-spiegelungen und Stimmungen in der Natur.

Anregungen zum Malen holt sich der Hobbykünstler durch eigenes Sehen, Fotografieren oder fremde Darstellungen.

Helge Duscha malt nunmehr seit zehn Jahren und besucht zweimal monatlich die Kunstakademie in Wetter, um seine Fähigkeiten zu verbessern und sich Anregungen zu holen.

Im Laufe der Jahre sind bereits mehrere hundert Bilder entstanden, und beinahe wöchentlich kommen neue dazu.

Gerne nimmt er auch Aufträge entgegen, wenn jemand ein spezielles Motiv für sich selbst oder als Geschenk gemalt haben möchte.

Das Foto zeigt von links: Iris Straßburg (Kundenberaterin), Helge Duscha und Hubert Hohoff (Leiter der Filiale Herdecke)