Guthaben statt Schulden am Monatsende

Die Märkische Bank unterstützt finanzielle Bildung von Schülern

In diesem Jahr konnten bereits drei Klassen der Heinrich-Heine-Realschule in Hagen, drei Klassen der Hauptschule Am Sonnenstein in Herdecke, eine Klasse der Fritz-Steinhoff-Gesamtschule in Hagen, drei  Klassen der Hauptschule Letmathe sowie eine Klasse der Hauptschule Altenhagen ihr finanzielles Grundwissen erweitern und wertvolle Tipps für den Umgang mit dem eigenen Budget erhalten.

Im Rahmen der 90-minütigen Workshops „Konsum geplant – Budget im Griff“ , die wichtige Themen u. a. wie Kaufverhalten, Kostenfallen und Budgetplanung beinhalten, vermitteln die Referenten der Stiftung „Deutschland im Plus“ den Schülern Budgetkompetenz und versuchen, sie für den richtigen Umgang mit Geld zu sensibilisieren.

Ziel des Schulprogramms ist es, Überschuldung bei Jugendlichen zu bekämpfen, bevor sie entsteht.

Und das ist sinnvoll, denn ein falsches Konsumverhalten ist besonders bei jungen Menschen die häufigste Ursache für Überschuldung. Viele Jungendliche haben nicht richtig gelernt, mit Geld vernünftig umzugehen.

Um Jugendlichen den richtigen Umgang mit Geld zu vermitteln, unterstützte die Märkische Bank das Schulprojekt auch in diesem Jahr mit einer Spende in Höhe von fast 5.700 Euro.

Im Dezember werden drei weitere Workshops in der Heinrich-Heine-Realschule stattfinden. Wie ihre Schulkollegen werden sie dann auch

die Broschüre „Konsum geplant – Budget im Griff“ der Stiftung „Deutschland im Plus” als Nachschlagewerk rund um das Thema Überschuldungsprävention erhalten. Genau wie den Extratipp - den Budgetplaner für die Hosentasche!

Ein Budgetplan kann eine super Hilfe sein, um den Überblick über seine Ausgaben zu behalten. Er muss natürlich einfach zu bedienen und flexibel sein und auch noch Spaß machen. Die Stiftung hat im April 2013 die kostenfreie App „Mein Budget“ für iOS und Android herausgegeben. Diese berücksichtigt besonders die Bedürfnisse von Jugendlichen. So bietet die App die Möglichkeit, individuelle Kategorien für Einnahmen und Ausgaben zu erstellen.

Kurzprofil

Die Stiftung „Deutschland im Plus“ wurde 2007 von easyCredit als öffentliche Stiftung bürgerlichen Rechts gegründet. Die Stiftung operiert unabhängig. Sie ist neben ihrem Engagement im Bereich der finanziellen Allgemeinbildung auch durch kostenfreie und anonyme Online- und Telefonberatung, in Zusammenarbeit mit Schuldnerberatern, tätig. Sie unterstützt Forschungsarbeiten, wie den Überschuldungsreport des Instituts für Finanzdienstleistungen (iff), und bietet ein breites Informationsangebot auf ihrer Website www.deutschland-im-plus.de