Stattlich: Ihre staatliche Förderung!

Freuen Sie sich!

Der Staat unterstützt Vermögensaufbau und Vorsorge. Das zahlt sich besonders in Niedrigzinsphasen aus.

Egal ob Arbeitnehmer, Selbstständige, Auszubildende oder Studierende: Wer sich noch bis zum Jahresende entscheidet, kann die komplette Förderung sogar für das gesamte Jahr in Anspruch nehmen.

Arbeitnehmersparzulagen
Beim Aktienfondssparen winkt eine jährliche Förderung von 20 % auf maximal 400 € – also bis zu 80 €. Verheiratete Arbeitnehmer und eingetragene Lebenspartner profitieren von der Verdoppelung der Einkommensgrenze für die Förderung von 20.000 € auf 40.000 €. Bei Aufwendungen für den Wohnungsbau ermöglicht das Bausparen eine Arbeitnehmersparzulage von 9 % auf bis zu 470 € pro Jahr – also rund 43 €. Verheiratete Arbeitnehmer und eingetragene Lebenspartner profitieren von der Verdoppelung der Einkommensgrenze für die Förderung von 17.900 € auf 35.800 €.

 

Wohnungsbauprämie
Als Inhaber eines Bausparvertrags können Sie eine Wohnungsbauprämie beantragen. Die Einkommensgrenzen für Alleinstehende liegen bei 25.600 €, bei Ehegatten und eingetragenen Lebenspartnern 51.200 €. Auf bis zu 512 € an förderfähigen Beiträgen werden 8,8 % gezahlt – also bis zu 45 €. Bei Ehegatten und eingetragenen Lebenspartnern verdoppelt sich der Höchstbetrag sogar auf 1.024 € und die Prämie auf bis zu 90 €.


Altersvorsorge

Der Mindesteigenbeitrag ist bei der Riester-Rente abhängig von der individuellen Höhe des Vorjahreseinkommens,beträgt aber mindestens 60 € im Jahr. Die Vorteile in der Übersicht:

  • Grundzulage von 154 € jährlich
  • Steuerlicher Vorteil durch Abzugsfähigkeit der Beiträge als Sonderausgabe
  • Berufseinsteigerbonus: einmalige Zulage von 200 € für alle, die zu Beginn des ersten Beitragsjahrs noch unter 25 sind
  • Jährliche Kinderzulage von 300 € für alle nach dem 31. Dezember 2007 geborenen Kinder

 

Die Rürup-Rente lohnt sich durch steuerliche Vorteile insbesondere für Selbstständige. Im Jahr 2016 können Alleinstehende noch Vorsorgebeiträge bis zu 22.767 € steuerlich geltend machen, von denen sich dann 82 % – also bis zu 18.669 € – als Sonderausgaben steuermindernd auswirken. Ein Ehepaar oder eine eingetragene Lebenspartnerschaft kann bis zu 45.534 € geltend machen und 37.338 € als Sonderausgaben abziehen.

Wie Sie Ihre Ansprüche geltend machen, erfahren Sie am besten in einem persönlichen Gespräch: Unsere Genossenschaftliche Beratung ist die Beratung, die erst zuhört und dann berät – und so gemeinsam mit Ihnen klärt, welche Fördermöglichkeiten zu Ihren Zielen und Wünschen passen.