Der Jugendbeirat

Die eigene Bank mitgestalten

Lokal verankert, überregional vernetzt, ihren Mitgliedern verpflichtet und demokratisch organisiert: Diese Merkmale kennzeichnen Genossenschaftsbanken wie die Märkische Bank eG. Die Idee der Genossenschaft entstand im 19. Jahrhundert. Aus Selbsthilfe-Einrichtungen wurde ein Erfolgsmodell, das sich bis heute bewährt.

Als Genossenschaftsbank sind wir rechtlich und wirtschaftlich selbstständig. Durch unsere Nähe zu den Menschen und zum Markt sind wir eng verbunden mit der Region. Wir können schnell und flexibel auf neue Situationen vor Ort reagieren, kennen den Markt und können ihn einschätzen. Es ist unser Ziel, unsere Kunden und Mitglieder wirtschaftlich zu fördern. Aus diesem Selbstverständnis heraus setzen wir uns auch für einen starken, unabhängigen Mittelstand ein.

Das Fundament der Rechtsform "eingetragene Genossenschaft" (eG) ist die Mitgliedschaft. Die Mitglieder einer Genossenschaft schließen sich zusammen, weil sie ein gemeinsames wirtschaftliches Ziel im Verbund leichter erreichen. Die Mitglieder bei der Märkische Bank eG sind mit einem oder mehreren Geschäftsanteilen an ihrer Bank beteiligt und können an demokratischen Entscheidungsprozessen mitwirken.

Der Jugendbeirat
  • Unser Anspruch ist es, nah an den Interessen und Wünschen unserer Mitglieder und Kunden zu sein. Dies gilt auch für die Zielgruppe der jungen Kunden.
  • Neue Ideen und Impulse sollen nicht nur aus der Bank heraus sondern aus dem Kreis der Zielgruppe kommen.
  • Dieser Anspruch ist nur zu realisieren, wenn wir uns austauschen und gemeinsam zukunftsorientiert agieren. Daraus resultiert die Entscheidung, einen Jugendbeirat zu gründen.
Berufung
  • Die Mitglieder des Jugendbeirates werden durch den Vorstand der Märkische Bank eG für eine Amtszeit von drei Jahren berufen.
  • Eine Abberufung kann jederzeit - auch schon vor Ablauf der Amtszeit - durch den Vorstand der Märkische Bank eG erfolgen.
  • Das Forum besteht aus maximal 12 Jugendlichen im Alter von 16 bis 25 Jahren.
Aufgaben und Ziele
  • Der Jugendbeirat vermittelt die Belange der jungen Kunden und Mitglieder. Er liefert Anregungen, die von der Bank in die strategische und operative Planung bzw. Steuerung einbezogen werden können.
  • Er soll zudem dazu beitragen, die Kenntnisse und das Verständnis der Märkische Bank eG für die unterschiedlichen Bedürfnisse der jungen Kunden zu stärken und zu verbessern.
  • Das Gremium hat die Aufgabe, die Bank im Rahmen eines aktiven Meinungsaustausches zu beraten.
Mitglieder
  • Sophie Collato
  • Benedikt Stephan Westphalen
  • Mike Jörges
  • Felix Ludwig
  • Niclas Constantin Gerber
  • Noah Müller
  • Oliver Roth
  • Philipp Maarten Purps
  • Lena-Sophie Schneider
  • Rabea Schulte Höppe
  • Simon Sterzenbach